top of page
Logo Ines Maiwald_web.png

108 Sonnengrüße - Vorankündigung für den 03.10.2024



Die heilige Zahl 108 gilt als die bedeutsamste aller Zahlen. Sie ergibt sich aus der Multiplikation von 9 und 12, die in verschiedenen spirituellen Traditionen als besondere Zahlen gelten. Die 108 ist zudem auf verschiedene Weise mit der Zahl 3 verbunden, die auch als heilig gilt.

Die Gebetsketten haben 108 Perlen, die Bhagavad Gita hat 18 Kapitel, Shiva 1008 Namen und der RigVeda 10800 Verse.

In vielen Tempeln Indiens taucht immer wieder die Zahl 108 auf, beispielsweise bei Treppenstufen, Fenstern, Altären.

Die Upanishaden bestehen offiziell aus 108 einzelnen Texten, das Sanskrit-Alphabet besteht aus 54 Silben, jede hat eine weibliche und eine männliche Seite, also 108.


Dieser heiligen Zahl wollen wir uns am 03.10.2024 mit 108 Sonnengrüßen widmen und damit jedem, der mit praktizieren mag, die Möglichkeit geben, seine eigenen und individuellen Erfahrungen in dieser speziellen Yoga-Praxis zu machen. Die Sonnengrüße werden relativ schnell praktiziert, was dazu führt, dass man sich wie durchgeschüttelt fühlen mag. Dies ist natürlich gewollt. Denn durch die Bewegung, in der auch jede Zelle in Schwung kommt, sollen sich Giftstoffe und Schlacken aus dem Körper lösen. Dies wirkt reinigend und fühlt sich in der Folge sehr gut an.

Die Sonnengrüße führen wir alle gemeinsam mit dem klassischen Sonnengruß- Mantra durch. Dabei ist es für jeden zu jeder Zeit möglich, eine Pause zu machen und nach einer Weile wieder einzusteigen. Die Sonnengrüße dauern ungefähr 1, 5 Stunden. Vorher erfolgt eine kleine Einstimmung, im Anschluß eine kurze Entspannung und Meditation in Stille (Savasana). Insgesamt werden es gut zwei Stunden sein. Der Beginn ist um 09.30 Uhr vorgesehen. Meine Kollegin Christa Determeyer begleitet mich an diesem Tag. Damit erfülle ich mir den Wunsch, nach langer Zeit mal wieder mit meiner lieben Kollegin zusammenzuarbeiten.


Hinweise: Wer mit machen möchte, sollte vorher nicht allzu viel gegessen haben und nach der Praxis bitte folgendes beachten: Am besten sattvische, also reine Lebensmittel zu sich nehmen, dazu zählen u.a. reines Wasser, Nüsse, Obst, Gemüse etc.. Das hat den Grund, dass der gereinigte Körper sich schwer damit tut, wenn man ihn gleich mit Fertigprodukten oder eher ungesunder Nahrung belastet. Desweiteren ist es empfehlenswert, nach der Yoga-Praxis zu duschen (bitte zuhause, ggfs. Kleidung zum Wechseln mitnehmen), sich auszuruhen, wenn der Körper danach verlangt, und im Übrigen das zu tun, wonach einem ist. Es kann sein, dass ihr müde seid, es kann aber auch sein, dass ihr euch erfrischt und erholt fühlt. Alles ist möglich, und alles darf sein.


Wir treffen uns bei Yogainside, Herderstrasse 5, 49078 Osnabrück.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deswegen Anmeldung bitte bei mir unter meinen Kontaktdaten Ines Maiwald, 0160/7862830 oder maiwald.ines@gmx.de.


Diese Veranstaltung ist frei. Wer etwas geben möchte, kann dies vor Ort tun, je nach eigener Vorstellung und dem Gefühl von Stimmigkeit.

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page